jeff-wall-appearance
Herausgeber

Sebastian Baden, Suzanne Cotter, Christophe Gallois, Ulrike Lorenz, Clement Minighetti für die Kunsthalle Mannheim und das Mudam Luxembourg

Buchautor(en)

Sebastian Baden, David Campany, Jean-François Chevrier, Suzanne Cotter, Christophe Gallois, Ulrike Lorenz, Clement Minighetti, Bernd Stiegler

Umschlag

Hardcover mit Schutzumschlag

Maße

28 x 32 cm

Seiten

144

Abbildungen

ca. 60 Farbabbildungen

Sprachen

Deutsch/Englisch/Französisch

ISBN

978-3-947563-08-1

Jeff Wall – Appearance

Begleitend zur Ausstellung in der Kunsthalle Mannheim vom 2.Juni bis 9.September.2018 und im Mudam Luxembourg – Musée d’Art Moderne Grand-Duc Jean vom 6. Oktober 2018 bis 6. Januar 2019

Die erste große Sonderausstellung in der neuen Kunsthalle Mannheim widmet sich dem internationalen Fotokünstler Jeff Wall (* 1946). Sein Markenzeichen sind großformatige Dialeuchtkästen, die wie sorgfältig komponierte Film-Stills wirken. Der studierte Kunsthistoriker knüpft mit seinen Werken vielseitige Verbindungen zur Kunstgeschichte und wird aufgrund seiner aufwändigen Inszenierungen immer wieder mit den Meistern der Moderne wie Eugène Delacroix und Edouard Manet verglichen. In der Kunsthalle Mannheim liegt ein besonderer Fokus auf Konstellationen, die das fotografische Medium in Form einer Spurensuche präsentieren. Neben Dialeuchtkästen und Schwarz-Weiß-Fotografien werden als dritte wichtige Werkgruppe seine farbigen C-Prints gezeigt. Die mit internationalen Leihgaben bestückte Schau ermöglicht einen neuen Blick auf Arbeiten des Künstlers, die bisher selten in Ausstellungen gezeigt wurden.
Eine Kooperation mit dem Mudam Luxembourg (Musée d’Art Moderne Grand-Duc Jean), wo die Ausstellung im Anschluss präsentiert wird.

29,80